2021-12-22

Neuheiten bei DeskTop Locomotive Works

Craftsman Kits aus Billigheim

 

Der auf 3-Druck spezialisierte Kleinserien-Hersteller aus Baden-Württemberg hat eine Fülle an Neuheiten in seinem Programm.

Voll funktionstüchtige Lore

Voll funktionstüchtige Lore

DeskTop Locomotive Works widmet sich der Produktion von einzigartigen Bausätzen für Fahrzeugmodelle und Zubehör im industriellen 3D-Druck aus Kunststoffen. Der Detaillierungsgrad ist an die Herstellungsverfahren angepasst und lässt sich durch im Handel erhältliche Zurüstteile weiter erhöhen. Der Begriff "Craftsman Kits" stammt aus den USA. Dort werden seit Jahrzehnten vorwiegend Gebäude- und Fahrzeugbausätze angeboten, welche mit viel Können und Erfahrung in erstklassige Modelle verwandelt werden.

In Baugröße 1f (Maßstab 1:32 mit 16,5 mm Spurweite) sind nun drei Loks und einige Feldbahnwagen hinzu gekommen, auch eine Kippvorrichtung für die Kipploren, damit Schüttgut echt verladen werden kann.

Neu ist eine englische Straßenbahn-Dampflokomotive vom Typ Sentinel Y10 in Baugröße 00 (Maßstab 1:76 mit 16,5 mm Spurweite), in zwei Ausführungen. Beim Vorbild gab es zwei Loks, welche 1930 an die Straßenbahn Wisbech-Upwell geliefert und bereits 1931 zur Hafenbahn in Great Yarmouth verlegt wurden. Die letzte Maschine wurde 1952 ausgemustert.

Für Straßenbahnfreunde in H0-Normalspur gibt es mehrere Lokmodelle, so die RTM 51 aus Den Haag und beide Loks der Filderbahn, sowohl in der älteren Variante mit eckigen Fenstern als auch die modernisierte Version mit abgerundeten Fenstern.

RTM 51

Filderesel

Im Maßstab 1:87 mit 9 mm Spurweite (H0e) wurden die ersten Güterwagen der Jagsttalbahn fertiggestellt. Dabei handelt es sich um zweiachsige Wagen, welche die Waggonfabrik Görlitz 1900 bis 1901 geliefert hat. Es gibt die ungebremsten und gebremsten Wagen sowie den 1971 umgebauten Pufferwagen Nr. 105.



Ein passender Beschriftungssatz ist auch erhältlich.

Sämtliche Modelle sind bei DeskTop Locomotive Works Craftsman Kits ab sofort erhältlich